Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Pflege Deines neuen Tattoos

Das frisch erstellte Tattoo wird, nach gründlicher Reinigung, mit einer medizinischen Tattoo-Folie versorgt , damit vorerst kein Schmutz von aussen an die Tätowierung kommen kann. Nun haben die Poren Zeit, sich ohne äußere Einflüsse von innen zu schließen und noch einmal Wundwasser aus der leichten Wunde zu drücken. Dieses sammelt sich eventuell unter der Folie. Daher erschrecke nicht, wenn die Folie "schmierig" aussieht. 

Entferne nach  wenigen Tagen (gesonderte  Anweisung von uns bekommst Du im Studio) vorsichtig die angelegte Folie. 

Wir arbeiten nicht mit einfacher Frischhaltefolie, sondern nutzen eine spezielle TattooFolie, die auch wasserundurchlässig, sowie atmungsaktiv ist.

Nach dem Entfernen der Folie die frische Tätowierung vorsichtig mit lauwarmen Wasser und einer leichten Lotion waschen.

Nimm dazu am besten eine parfümfreie medizinische Waschlotion , wenn solche vorhanden ist. Ansonsten macht es auch ganz normales lauwarmes Leitungswasser. Benutze auf keinen Fall zum Abwaschen einen Waschlappen, sondern nur deine Hände! Waschlappen sind zu rauh dafür und könnten das frische Tattoo unnötig reizen und angreifen.

Nach dem Waschen und Säubern wird das Tattoo mit einem fusselfreien Tuch oder Küchenrolle vorsichtig abgetupft und mit Wund- und Heilsalbe dünn eingecremt. Wir bieten Dir im Studio hochwertige, spezielle TattooHeilprodukte von Believa Cosmetics zum Kauf an. 

Wir haben auch spezielle Sonnenschutzcreme von Believa!

Du solltest vor dem Eincremen bzw. nach dem Waschen etwa 10 min warten, damit die Haut „durchgetrocknet“ ist, und durch die Creme die Haut nicht „aufquillt“.

Die Haut nimmt ausserdem somit die Creme/Salbe besser auf.

Am selben Tag noch ein- bis zweimal auf dieselbe Weise abwaschen, um die noch manchmal aus dem Tattoo austretenden Wundwasserperlen loszuwerden. Diese können sonst nur unnötig Schorf bilden.

Das Eincremen ab jetzt täglich 2 - 3 mal wiederholen, bis der Schorf (Grind) vollständig und von selbst abgefallen ist. Hilf nicht nach durch Kratzen oder Herumpulen! Du entfernst damit Farbpartikel, die dann der Tätowierung fehlen werden. Bei Juckreiz auch nicht kratzen. Dagegen hilft leichtes Klopfen gegen das Bild mit der flachen Hand oder erneutes vorsichtiges Eincremen.

Nach ca. 4-7 Tagen beginnt sich die Schutzhaut (Schorf) über der Tätowierung, wie ein Sonnenbrand, herunterzuschälen. Die angestochenen Hautpartien beginnen sich abzulösen. Darunter kommt eine stark glänzende Haut (Babyhaut) zum Vorschein. Diese ist die erste neu gebildete Haut über der frischen Tätowierung, unter der die eingestochenen Farbpigmente deutlich zu sehen sind.

Vermeide Vollbäder, wobei das Bild Gefahr laufen würde, aufzuweichen und aufzuquellen. Das könnte Farbverlust bei der Tätowierung verursachen. Auch keine Sauna, Chlorbäder oder ins Meer und Schwimmhallen, bevor das Tattoo nicht verheilt ist. Wir raten Dir, ca.4-6 Wochen auf oben genanntes zu verzichten. Duschen kannst Du natürlich jederzeit.

Auch für mindestens 4 -6  Wochen kein Solarium und keine intensive Sonneneinstrahlung. Denke auch danach noch an ausreichend Sonnenschutzcreme (Faktor 32!) gegen die UV-Strahlung.

Übermässiges Schwitzen durch z.B. Sport ist ausserdem zu vermeiden.

Eine frisch gestochene Tätowierung ist wie eine Wunde zu behandeln! Also geh in den ersten Tagen vorsichtig damit um! 

Solltest Du noch Fragen haben, zögere nicht, uns jederzeit zu den Öffnungszeiten zu kontaktieren.

 

Pflege Deines abgeheilten Tattoos

Wenn Dein Tattoo gut und vernünftig abgeheilt ist, raten wir Dir dringend, das Tattoo regelmäßig, am Besten täglich weiter zu pflegen! 

Fakt ist, je besser Du Dein Tattoo pflegst, umso besser wird Dein Tattoo auch nach Jahren aussehen und wirken. Es gibt für die tägliche Pflege spezielle TattooPflegeLotions, falls Du diese nicht zur Hand haben solltest, reicht natürlich auch eine Bodylotion oder ähnliches. 

Pflegst Du Dein Tattoo täglich, wird die Leuchtkraft von Schwarz- und Farbtönen deutlich besser zur Geltung kommen. 

Falls Du in den Sonnen-Urlaub fahren solltest oder Dein Tattoo anderer intensiver Sonneneinstrahlung, wie z.B. Solarien-Besuche usw., ausgesetzt sein sollte, empfehlen wir Dir Dein Tattoo mit einer Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor (Faktor 50 / Sunblocker) vor der hohen UV-Strahlung zu schützen, damit die Farben nicht an Leuchtkraft verlieren.

 

Pflege Deines neuen Piercings 

 

1. Nachdem du gepierct wurdest, solltest Du Dein Piercing die kommenden 14 Tage zweimal am Tag pflegen.
2. Wasche Dir sehr gründlich die Hände
3. Weiche, sich eventuell gebildete, Verkrustungen um das Piercing mit lauwarmem Wasser auf und entferne sie dann, von innen nach außen, mit einem Tuch.
4. Trage das Pflegemittel auf das Piercing auf und lasse es einwirken.
5. Tupfe überschüssige Pflegemittelreste vorsichtig mit einem Tuch ab 


Während der Heilphase generell zu beachten ist:


Nicht zu baden, sondern zu duschen 
Dabei möglichst keine Seife oder Duschgel an das Piercing gelangen lassen
Das Piercing möglichst nicht unnötig berühren
Das Piercing nicht selber herauszunehmen
Keine Solarien, Sauna oder Schwimmbadaufenthalte
Keine blutverdünnenden Medikamente für 3 Tage ( Aspirin, ASS etc.)


Bei Oralpiercings:


Viel trinken
Den Mundraum nach dem Essen mit einer nicht zu scharfen Mundspüllösung ausspülen
Nicht rauchen
Keine Körperflüssigkeiten austauschen 
Vorsichtig essen und auf scharfe oder zu heiße Speisen sowie Getränke verzichten.


Bei Haut-/Knorpelpiercings:


Keine Cremes und Kosmetikprodukte an oder in die Wunde

 

Bei Intimpiercings:


Keine sexuellen Handlungen / ca. 14 Tage :(
Möglichst atmungsaktive Unterwäsche und bequeme, nicht zu enge Kleidung